www.danny-june-smith.com
office@danny-june-smith.com
+49 (0) 6184- 59 54 0 19

Pressestimmen 2010

2010

31. Dezember 2010, Hanauer Anzeiger, Redakteur: M. A. Fischer

Der Schnee, der Sarg, die Orgie

Oldies Club News Ausg. 84

Neueste Nachrichten von Danny June Smith

19. November 2010, Hanauer Anzeiger

Trotzdem keinen Cowboy zum Mann

lingelcreekday-radio-kiebitz12_lbb

09.10.2010, Radio Kiebitz

Lingelcreek-Day mit "Tennessee Twilight"

Die Westernstadt “Lingelcreek” in Lingelbach entstand seit 2004 und wurde seitdem kontinuierlich erweitert und ausgebaut. Hut ab, vor dem, was der Linedance-Club „Hot Spurs“ da auf die Beine gestellt hat. Schade nur, das die Stadt die meiste Zeit im Jahr für die Öffentlichkeit nicht zugänglich ist, aber das ist der Unterschied zu den kommerziellen Westernstädten wie „Pullman City“. Hier in Lingelcreek arbeitet der Verein nach Feierabend in der Westernstadt oder trifft sich zu Tanzkursen, da haben alle noch ihren „normalen“ Job. Wer in der Stadt was essen oder trinken möchte, muß zunächst erstmal seine Euros in „Lingelcreek-Dollars“ umtauschen. 1 Dollar = 1,10 Euro. Und diese Dollars sind schnell weg… Ein Lingelcreek-Burger, oder ein Steak mit Brötchen kosten beispielsweise 3 Dollar, ebenso ein 0,3l-Glas Cola. Möchte man zum Steak statt dem Brötchen lieber Pommes oder Potatoes, kostet das dann 5,- Dollar…

Der Abend wurde von „Tennessee Twilight“ bestritten. Das sympathische Trio aus Hessen ist schon öfter hier gewesen, und hatte keine Mühe die Leute zum Tanzen zu bewegen.

Linedancer kamen voll auf ihre Kosten. Aber auch wer nur zuhören und die Musik genießen wollte, hatte damit sicher keine Probleme. Songs von Eddy Rabbit, CCR, Johnny Cash oder Shania Twain oder Gretchen Wilson gehören unter Anderem zum Programm. Und die Show von Sängerin Danny ist ohnehin immer sehenswert. Bei „Kaw Liga“ von Hank Williams Sr. tanzte sie selbst auf der Bühne mit. Woher nimmt sie nur diese Power? Einfach Wahnsinn.

Kurz nach 1:00 endete dann ein wunderschöner Abend in einer traumhaften Kulisse. Ich fahre jederzeit gern wieder die ca. 65km von zuhause dort hin.

Text: Steffen Jammrath

Dannys little Tennessee auf dem Handwerksmarkt in Ziegenhain 2010

27.09.2010 GNZ

Die “Danny-June-Smithe-Band” bei der ersten „Clearwater-Stompers Kinzigsee“ - Country-Night.

Danny´s little Tennessee in Dietzenbach

KIRTORF-OBER-GLEEN

vb-kurier.de

KIRTORF-OBER-GLEEN (bl) – 2. Countryabend in der Reithalle hatte guten Zulauf

Richtige Atmosphäre in der Reithalle des Ländlichen Reit- und FahrvereinsFreizeitreiter hatten diesen Abend organisiert

Bereits zum zweiten Male veranstaltete die Freizeitreiter des Ländlichen Reit- und Fahrvereines Kirtorf und Umgebung in der Ober-Gleener Reithalle ihren Countryabend. Diesmal war die Band „Tennessee“ mit der besten Countrysängerin Deutschlands, die in Wiesbaden erst kurz vorher gekürt wurde, dabei. Zu ihren heißen und stimmungsvollen Rhythmen dauerte es nicht lange und die ersten Tanzpaare kamen auf die Tanzfläche um zu der ansprechenden Musik den Lindance zu tanzen. Bei einigen besonders ansprechenden Liedern klatschten die Besucher mit.

Am „Jacks Corner“ fanden sich ebenfalls viele Gäste zu einem Umtrunk ein. Neben dieser Bar war auch noch ein Indianerzelt „Tippi“ aufgebaut worden. Auf einer Großbildleinwand wurden verschiedene Ausschnitte von Rodeoreiten zu der Musik eingeblendet. Im Vorraum der Halle hatten verschiedene Händler ihre Stände angeboten wo es unter anderem Tierfutter, Western- und Indianerschmuck sowie Zubehör für das Pferd oder zum reiten gab.

Bis in die frühen Morgenstunden hinein hielten es die „harten Jungs“ mit ihrer entsprechenden Begleitung aus und feierten in fröhlicher Runde.


zum Artikel im Original

LL

 

LL

Interview im Living Linedance No1 2010

CFRM

CFRM Chronicle Januar 2010

mM

Danny June Smith im musiker magazin 01/ 2010

countryjukebox.de

CD-Rezension Nr.2 von countryjukebox.de

Groß war die Freude als am 12. Dezember in Wiesbaden zum 27. Mal der Deutsche Rock & Pop-Preis vergeben wurde, denn die aus dem hessischen Langenselbold stammende DANNY JUNE SMITH wurde in der Kategorie Country Music zur besten deutschen Nachwuchssängerin gekürt. Und das durchaus zu Recht: Mit Back In The Bar legt die bereits seit 1999 aktive Sängerin ihre bislang beste Albumeinspielung vor. Im abwechslungsreichen Mix aus neuen und bekannten Stücken bedient Smith alle musikalischen Facetten – von mitreißenden Rhythmen bis zu tiefgründigen Balladen. Gut gemacht!
zum Artikel im Original

HA

Zeitungsbericht aus dem Hanauer Anzeiger

CFRM

CD-Rezension

Rezension der CD-„Back in the Bar“ aus dem Vereinsheft der Countryfreunde Rhein- Main.

GNZ

Beste deutsche Countrysängerin

Deutscher Rock&Pop-Preis: Danny June Smith aus Langenselbold ausgezeichnet.